Arbeitsgemeinschaft der
Süddeutschen Mesnerverbände

Mesnerlogo
Home
Zurueck
 
 
 
 
 
 

Ehrenpräses Monsignore Konrad Huber verstorben

Der langjährige Mentor der Mesnerverbandsarbeit im Süddeutschen Raum, Monsignore Konrad Huber, durfte in der Nacht des 13. Januar 2012 im Alter von 77 Jahren zu seinem Schöpfer heimgehen.
Am Lebensabend waren seine Kräfte erschöpft, von einem Herzinfarkt an Weihnachten schien er sich trotzdem gut zu erholen, bis sein Herz nun doch aufhörte zu schlagen.

In Konrad Hubers Herz hatten die Mesner einen großen Platz. Solange es ging, übte er auf verschiedensten Ebenen der Mesnerverbände Ämter aus, in denen er die Berufsgruppe in der Ausübung ihres Dienstes stärkte und deren Verbandsarbeit bis an die Grenzen seiner Kräfte unterstützte. So war Monsignore Huber wie kaum ein anderer Priester im Süddeutschen Raum den Mesnerinnen und Mesnern verbunden.

Die Süddeutsche Mesner-Arbeitsgemeinschaft trauert um Monsignore Konrad Huber als geschätzten Seelsorger und liebevollen Mensch. Gerne sei an dieser Stelle noch einmal dankbar an alle Mesnerverbands-Ämter erinnert, in denen der Verstorbene tätig war:
1984 – 2009 Geistlicher Beirat des Mesnerverbandes München und Freising
1994 – 2009 Dozent an der Freisinger Mesnerschule
1997 – 2009 Geistlicher Leiter der Freisinger Mesnerschule
2001 – 2010 Präses der Süddeutschen Arbeitsgemeinschaft
seit Oktober 2010 Ehrenpräses der Süddeutschen Arbeitsgemeinschaft.

Wir danken Konrad Huber aus tiefstem Herzen für allen vorbildlichen Einsatz und alle menschliche Wärme, die von ihm zum Wohle für unseren Berufsstand ausgegangen sind.
Der Herr möge ihm alles reichlich vergelten und ihn einen wunderbaren Platz in seinen himmlischen Wohnungen geleiten.

Klaus Probst, ARGE-Vorsitzender

Sterbebild Huber

 

Vorsitzender: Klaus Probst, Kapellenweg 22, 89438 Holzheim-Eppisburg