Arbeitsgemeinschaft der
Süddeutschen Mesnerverbände

Mesnerlogo
Home
 
 
 
 
 
 

Monsignore Konrad Huber als Geistlicher Schulleiter der Freisinger Mesnerschule zurückgetreten

Aus gesundheitlichen Gründen hat der langjährige Geistliche Schulleiter der Freisinger Mesnerschule, Monsignore Konrad Huber, sein Amt nun zur Verfügung gestellt und den Erzbischof von München und Freising, Dr. Reinhard Marx, gebeten, ihn auch vom Amt des Geistlichen Beirats der Erzdiözese München und Freising zu entbinden.
Der Erzbischof ist dieser Bitte nun nachgekommen.
Schulleiter Martin Thullner und der Vorsitzende der Süddeutschen Arbeitsgemeinschaft, unter deren Trägerschaft die Freisinger Mesnerschule steht, sind von Prälat Dr. Wolfgang Schwab, dem für Mesnerfragen zuständigen Personalreferenten im Ordinariat davon in Kenntnis gesetzt worden.
Der Mesnerverband München und Freising hat Monsignore Huber, der das Amt des Geistlichen Beirats fast 26 Jahre ausübte, bei der adventlichen Stunde am 30. November in München feierlich verabschiedet. Die Laudatio hielt Martin Thullner, Diözesanleiter Peter Drey, ARGE-Vorsitzender Klaus Probst und dessen Vorgänger Jürgen Hollmann dankten  Huber ebenfalls für dessen herausragende Verdienste um den Mesnerverband des Erzbistums.

Die Verabschiedung seitens der Schulleitung erfolgt am Rande des nächsten Grundkurses der Freisinger Mesnerschule im Frühjahr 2010. Monsignore Huber war seit 1997 Geistlicher Schulleiter, seit 1994 bereits Dozent an der Mesnerschule. Auch diese Tätigkeit endet nun mit seinem Rücktritt.
Die Freisinger Bischofskonferenz hat lt. Personalreferent Dr. Schwab auf der Herbst-Tagung 2009 bereits über die Nachfolge Hubers als Geistlicher Schulleiter der Mesnerschule beraten. Die Personalie müsse allerdings noch mit Schulleitung und ARGE-Vorstand abgestimmt werden und wird rechtzeitig vor Beginn des nächsten Mesner-Grundkurses bekannt gegeben, so ARGE-Vorsitzender Klaus Probst.

Das Amt des Präses in der Süddeutschen Arbeitsgemeinschaft, das Huber seit 2001 inne hat, bleibt von diesem Rücktritt unberührt. Monsignore Huber ist noch bis Herbst 2010 gewählt und möchte nach eigenem Bekunden auf jeden Fall so lange im Amt verbleiben.

Vorsitzender: Klaus Probst, Kapellenweg 22, 89438 Holzheim-Eppisburg