Arbeitsgemeinschaft der
Süddeutschen Mesnerverbände

Mesnerlogo
Home
Zurueck
 
 
 
 
 
 

Domkapitular Prälat Josef Heigl verstorben

Mit großer Bestürzung müssen wir in tiefer Trauer zur Kenntnis nehmen, dass der Herr über Leben und Tod unseren sehr geschätzten Präses
Domkapitular Prälat Josef Heigl
mitten aus der Arbeit heraus plötzlich und für uns viel zu früh zu sich gerufen hat.

Prälat Heigl stand den Mesnern immer mit größtem Wohlwollen gegenüber. Es war nicht nur die Verbandsarbeit, die ihn sehr interessierte, sondern auch die Menschen, die diese Arbeit machten. In allem suchte er das Gute, auch bei Fehlern fehlte nie sein Zuspruch.

Die Süddeutsche Mesner-Arbeitsgemeinschaft war sehr froh, ihn als Präses gewinnen zu können. Die Nachfolge für den allseits beliebten Monsignore Konrad Huber anzutreten, war nicht einfach. Aber alle wussten, dass Prälat Heigl bestens dafür geeignet war. Er wirkte für den Augsburger Mesnerverband bereits viele Jahre in gleicher Funktion segensreich und so freuten wir uns, dass er sich bereit erklärte, das Amt auch in der ARGE zu übernehmen.

Seine Bodenständigkeit und Menschlichkeit machte ihn sofort bei allen beliebt und er wurde von allen höchst geachtet.
In unsere Sitzungen brachte er sich mit tiefgehenden Besinnungen, aber auch mit fundierten Wortbeiträgen ein. So ist beispielsweise der Erarbeitung unserer neuen Satzung zu weiten Teilen auch sein Verdienst.
Von ihm gestaltete Gottesdienste waren immer bestens vorbereitet und feierlich, seine Predigten bereichernd.
Für viele unvergessen ist die Pilgerfahrt der ARGE nach Rom im Jahr 2011, die er mit viel Präzision vorbereitete, geistlich begleitete und zu einem spirituellen Erlebnis machte. Für ihn war es eine große Freude, bei dieser Reise dem Heiligen Vater persönlich begegnen zu dürfen.

Präses Heigl war ein sehr treuer und zuverlässiger Begleiter. Bei allen Veranstaltungen der ARGE war er trotz seines vollen Terminkalenders mit dabei, auch bei den Jubiläumsveranstaltungen der Mitgliedsverbände war es ihm ein Anliegen, den Festgottesdienst mitzufeiern.

Leider war uns nur eine viel zu kurze Zeit mit unserem Präses vergönnt. Erst im Oktober 2009 hat er dieses Amt angetreten. Wir hätten ihn noch sehr lange brauchen können. Besonders schmerzt es uns, dass der Schatten dieses schweren Verlustes über dem Jubiläumsjahr unserer ARGE liegt. Im Oktober feiern wir 50jähriges Bestehen, auf das sich auch Prälat Heigl bereits gefreut hat. Er wird sicher trotzdem dabei sein – nur eben anders.

Möge der Herr des Lebens alles Gute, dass Prälat Heigl für die Mesner und für unsere Arbeitsgemeinschaft getan hat, reich vergelten und ihm die Ewige Freude in seinem Reich schenken!

Sterbebild
Vorsitzender: Klaus Probst, Kapellenweg 22, 89438 Holzheim-Eppisburg